Schwerpunkte

Wendlingen

Angst vor der Zukunft?

18.10.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

WENDLINGEN (pm). Eine große Tageszeitung titelte vor einiger Zeit: Deutsche so ängstlich wie nie zuvor Noch nie haben die Menschen so viel Angst vor der Zukunft gehabt wie heute. Die Gründe dafür sind vielfältig: Angst vor Arbeitslosigkeit, mangelndes Vertrauen in die Politiker, immer weniger Zusammenhalt in den Familien und vieles mehr. Bei so viel Unsicherheit ist es schwer, gelassen zu bleiben. Und doch sind Glück, Zufriedenheit und Gesundheit ohne eine gewisse innere Ruhe und Zuversicht nicht möglich. Was kann man also tun, um zu einer Gelassenheit zu finden und immer wieder zurückzufinden , die trotz allem, was Sorgen bereitet, trägt und Kraft gibt? Ein Vortrag darüber mit der Pfarrerin und Diplom-Psychologin Dr. Beate M. Weingardt, aus Tübingen findet am morgigen Donnerstag, 19. Oktober, um 20 Uhr im evangelischen Gemeindehaus Wendlingen, Bismarckstraße 9, statt. Die Ökumenische Erwachsenenbildung Wendlingen lädt in der Reihe Die Kunst zu leben wenn alles sich ändert dazu ein. Es wird ein Unkostenbeitrag erhoben.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 48% des Artikels.

Es fehlen 52%



Wendlingen

Für die Zukunft fit machen

Der Lehr- und Versuchsbetrieb Tachenhausen soll modernisiert werden. Dafür müssen Investitionen getätigt werden. Hilfe erhofft sich die Hochschule vom Land. Landwirtschaftsminister Peter Hauk besichtigte am Donnerstag den Betrieb.

OBERBOIHINGEN/NÜRTINGEN. Es kommt nicht…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Wendlingen Alle Nachrichten aus Wendlingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit