Schwerpunkte

Wendlingen

Andreas Kenner als lebende Blaupause

19.04.2016 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wahlanalyse mit dem SPD-Kreisvorsitzenden Michael Beck

WENDLINGEN (pm). Die richtigen Konsequenzen aus dem Landtagswahlergebnis ziehen und keine Schnellschüsse unternehmen, die eine vermeintlich einfache Lösung bieten. – Bei der Wahlanalyse des SPD-Ortsvereins Wendlingen mit dem Kreisvorsitzenden Michael Beck vor Kurzem im Gasthaus Lamm waren sich die Mitglieder in diesem Punkt einig. Konsens herrschte auch darin, dass eine Personaldiskussion in der Öffentlichkeit vermieden werden sollte. Dazu der SPD- Kreisvorsitzende Michael Beck: „Zuerst diskutieren wir über Inhalte und danach parteiintern über Personalfragen“.

Folgerichtig besuchte eine Delegation des SPD-Ortsvereins den Parteitag des Kreisverbands in Oberboihingen und diskutierte mit dem Landesvorsitzenden Nils Schmid über die jetzt notwendige inhaltliche Neuausrichtung der Partei. „Wir müssen glaubhafter werden und in Themen wie der Regulierung von Leih- und Zeitarbeit, einem auskömmlichen Rentenniveau und der paritätischen Lastenteilung zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgebern wieder zu unserem Markenkern, der sozialen Gerechtigkeit, zurückkehren“, so der Ortsvereinsvorsitzende Simon Bürkle.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 71% des Artikels.

Es fehlen 29%



Wendlingen