Schwerpunkte

Wendlingen

Miteinander auf Abstand an Wendlinger Gartenschule - Was das Corona-Virus für den Betrieb an einer Grundschule bedeutet

03.12.2020 05:30, Von Gaby Weiss — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Am Beispiel der Wendlinger Gartenschule: Was bedeutet das Corona-Virus für den Betrieb an einer Grundschule?

Flexibilität, Kreativität und Durchhaltevermögen sind in diesem Corona-gebeutelten Schuljahr gefragt: Als während des ersten Lockdowns die Schulen geschlossen waren, wurden die Kinder der Wendlinger Gartenschule über Arbeitspläne im Homeschooling unterrichtet.

Die Lehrerinnen Dagmar Giesel und Andrea Lorch und Rektorin Birgit Illgen (von links) vor dem Eingang zur Gartenschule.  Foto: Weiß
Die Lehrerinnen Dagmar Giesel und Andrea Lorch und Rektorin Birgit Illgen (von links) vor dem Eingang zur Gartenschule. Foto: Weiß

WENDLINGEN. Eine kurze Phase mit geteilten Klassen und Schulbesuch im rollierenden System folgte, digitale Formate wurden entwickelt. Seit Beginn des neuen Schuljahrs läuft der Unterricht an der Grundschule mit 290 Kindern und 21 Lehrkräften mit besonderen Regeln, speziellen Vorkehrungen, einem Hygienekonzept und nach einem ausgeklügelten Stundenplan.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 17% des Artikels.

Es fehlen 83%



Wendlingen