Schwerpunkte

Wendlingen

An der "Obergrenze von Zeit und Kraft"

22.08.2005 00:00, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wendlinger Museumsverein engagiert sich in ungewöhnlichem Umfang für das Stadtmuseum und seine heimatgeschichtliche Sammlung

WENDLINGEN. Die Exponate sind im neuen Lager in der ehemaligen Volksbank untergebracht. Zigmal hat der „harte Kern“ der Mitglieder des Museumsvereins die vielen Teile aus dem Bestand des alten Heimatmuseums in die Hand nehmen und umziehen müssen. Für Vorstand Peter Hoefer steht fest, dass der Verein dabei immer wieder an die „Obergrenze von Zeit und Kraft“ gestoßen ist. Dennoch wartet auf den Museumsverein noch viel Arbeit. Jetzt gilt es, die Exponate mit Hilfe eines Computerprogramms penibel zu inventarisieren. Nur so können Einzelteile des Bestands später für Sonderausstellungen im Stadtmuseum herangezogen werden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 18% des Artikels.

Es fehlen 82%



Wendlingen