Schwerpunkte

Wendlingen

An der ICE-Trasse Wendlingen-Ulm hält die Technik Einzug

15.09.2021 05:30, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Vier Stellwerke gibt es entlang der Neubaustrecke. Auf der Kirchheimer Seite des Albvorlandtunnels wurde gestern das letzte aufgestellt. Die nicht ganz billige Technik die dort eingebaut ist, ist bereits für die Anwendung des digitalen Zugkontrollsystems ETCS ausgerüstet.

Wie eine Fertiggarage, aber mit aufwendiger Technik bestückt, schwebt das Stellwerkmodul am Kran an seinen Platz. Foto: Riedl
Wie eine Fertiggarage, aber mit aufwendiger Technik bestückt, schwebt das Stellwerkmodul am Kran an seinen Platz. Foto: Riedl

KIRCHHEIM. Es sieht aus wie eine Fertiggarage, das Stellwerkmodul, das gestern Vormittag auf der Kirchheimer Seite des Albvorlandtunnels aufgebaut wurde. Allerdings ist die Ähnlichkeit nur optisch. Denn der viereckige Betonkasten mit seinen drei mal sechs Metern bringt mit 32 Tonnen etwa doppelt so viel Gewicht mit als der überdachte Parkplatz. Ein 160-Tonnen-Kran lupft ihn vom Tieflader. Und dann steckt innen natürlich jede Menge Technik. Große Rechnereinheiten sind darin untergebracht, die beispielsweise die Signaltechnik bedienen. Von hier werden aber auch Weichen oder der Achszähler gesteuert. Der ist notwendig um festzustellen, ob ein Gleisabschnitt besetzt ist, oder wieder frei gemeldet werden kann. Sensoren am Gleis übernehmen diese Zählung. Selbstverständlich ist das Stellwerk auch für das sogenannte European Train Control System (ETCS) ausgerüstet, das die Schiene digitalisiert. Pünktliche Züge lautet das Ziel.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 51% des Artikels.

Es fehlen 49%



Wendlingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit