Schwerpunkte

Wendlingen

AMSEL-Gruppe trifft sich virtuell

09.06.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

WERNAU (pm). Aufgrund der noch andauernden Pandemie sind weiterhin leider keine persönlichen Treffen möglich. Der Austausch der MS-Betroffenen (Multiple Sklerose) und ihren Angehörigen ist gerade in dieser Zeit aber besonders notwendig und der Kontaktgruppe auch sehr wichtig. Deshalb gab es den Entschluss, die Angebote nicht nur auf die telefonische Kontaktaufnahme zu beschränken. Vielmehr läuft der Informationsaustausch über verschiedene virtuelle Plattformen. Dies ist zwar kein Ersatz für persönliche Treffen, aber dennoch eine Möglichkeit, mit Sprache und Bild sich auszutauschen. Wer Interesse hat, erhält nähere Informationen unter Telefon (0 71 53) 3 90 71 oder E-Mail wernau @amsel.de. Sobald es unter Pandemiebedingungen möglich ist, werden selbstverständlich wieder persönliche Treffen vor Ort stattfinden.

Wendlingen