Schwerpunkte

Wendlingen

Albvorlandtunnel bei Wendlingen: Der Ausbau läuft

13.03.2021 05:30, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gleise und Technik werden derzeit im Tunnel verbaut – Ende 2022 sollen die ersten ICE fahren. Mehr Bilder von der Baustelle finden Sie in unserer Bilderstrecke

Überblick über die Megabaustelle vor den Toren Wendlingens, auf der einer der zehn größten Tunnel Deutschlands entsteht. Foto: Holzwarth
Überblick über die Megabaustelle vor den Toren Wendlingens, auf der einer der zehn größten Tunnel Deutschlands entsteht. Foto: Holzwarth

WENDLINGEN. Schon einige Zeit gab es kein Update mehr über den Baufortschritt am Albvorlandtunnel. Der letzte Bericht erschien tatsächlich im Oktober 2019, als die Tunnelbohrmaschine Wanda, von Schülern der Wendlinger Johannes-Kepler-Realschule getauft, nach 21-monatiger Bauzeit in der Lauterstadt angekommen war. Zwölfmal nahm die Wendlinger Zeitung ihre Leser im Laufe der Bauzeit mit auf die Baustellen in Wendlingen und Kirchheim, damit sie sich ein eigenes Bild vom Baufortschritt und den Dimensionen dieses Projekts machen konnten. Dann kam allerdings Anfang 2020 die Corona-Pandemie und Baustellenbesuche waren, wie so vieles andere, kein Thema mehr.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 15% des Artikels.

Es fehlen 85%



Wendlingen