Schwerpunkte

Wendlingen

Abwassergebühr erhöht sich

11.12.2013 00:00, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Schmutzwassergebühr steigt um 35 Cent pro Kubikmeter

OBERBOHINGEN. Im Jahr 2011 hat Oberboihingen die gesplittete Abwassergebühr eingeführt. Jetzt hat der Gemeinderat die Abwassersatzung für das Jahr 2014 neu gefasst: für die Schmutzwasserbeseitigung zahlt der Gebührenzahler ab dem 1. Januar 2014 1,92 Euro pro Kubikmeter und für die Niederschlagswasserbeseitigung 0,48 Euro pro Quadratmeter. Verglichen mit der Satzung von 2011 sind dies für die Schmutzwasserbeseitigung eine Erhöhung von 35 Cent pro Kubikmeter Abwasser und bei der Niederschlagswassergebühr vier Cent weniger pro Quadratmeter.

Die Ursachen für diese gewaltige Erhöhung bei der Schmutzwassergebühr sind vielfältig. Kämmerer Wolfgang Franz erläuterte die Gründe in der letzten Sitzung des Gemeinderats: eine Hauptursache sind danach die Kostensteigerungen beim Zweckverband Gruppenklärwerk Wendlingen (GKW). Bei einer Bemessungsgrundlage von 214 000 Kubikmeter Schmutzwasser muss die Gemeinde Oberboihingen 24 Cent pro Kubikmeter mehr aufbringen.

Ein weiterer Faktor, der den Kubikmeterpreis für Schmutzwasser erhöht, ist die Abwassermenge, die sich verringert hat: von 222 000 auf 214 000 Kubikmeter, bei einem gleichbleibenden Kostenanteil für die Abwasserbeseitigung von 402 000 Euro. Das ergibt zusätzliche Mehrkosten von sieben Cent pro Kubikmeter.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 44% des Artikels.

Es fehlen 56%



Wendlingen

Chöre rund um Wendlingen in Sorge um ihren Fortbestand

Keine Proben, keine Konzerte: Chöre und Gesangvereine leiden unter dem zweiten Lockdown

WENDLINGEN. Schon der erste Lockdown im Frühjahr traf die Chöre hart: Von einem Tag auf den nächsten ging nichts mehr, weder Proben noch Auftritte. Über den Sommer konnte mit eigens…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Wendlingen Alle Nachrichten aus Wendlingen