Wendlingen

Abschied in den Ruhestand

11.06.2019 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Georg Barner war 24 Jahre Ortsbaumeister in Köngen

KÖNGEN (pm). Im Rahmen einer kleinen Feierstunde verabschiedete Bürgermeister Otto Ruppaner im Beisein der Kollegen und Mitarbeiter des Bauhofs Georg Barner in den Ruhestand. Barner, Diplom-Bauingenieur, arbeitete zunächst als Bauleiter in Würzburg, als Bauverständiger in Fellbach und ab 1990 beim Landratsamt Esslingen. Im April 1995 kam er dann als Ortsbaumeister zur Gemeinde Köngen. Und war damit für 24 Jahre für die Gemeinde tätig.

Für zahlreiche Projekte habe Georg Barner verantwortlich gezeichnet, sagte Bürgermeister Ruppaner in seiner Ansprache und zählte hier zuvorderst die Sanierung des Schlosses, aber auch den Bau der Kinderkrippe Sonnenwinkel und den des Kunstrasenplatzes beim Stadion Fuchsgrube auf. Der Bau der dortigen Sporthalle sei ebenfalls von Barner begleitet worden. In seine Dienstzeit sei auch der Bau etlicher Kreisverkehre gefallen, weswegen man in fast als einen „Herren der Ringe“ bezeichnen könne.

Für Georg Barner war es ein Abschied, den er mit einem weinenden und einem lachenden Auge erlebe. Einerseits hätte er gerne weitergearbeitet, andererseits schätze er natürlich auch die freie Zeit, die er nun für seine Familie und die Hobbys nutzen könne.

Wendlingen