Schwerpunkte

Wendlingen

Abellio braucht einen Schutzschirm

02.07.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Unternehmen ist wegen Personalkosten, Schienenersatzverkehren und Strafzahlungen unter Druck geraten

(pm). Das Bahnunternehmen Abellio, das seit Juni 2020 auch die Fahrgäste von Wendlingen und Nürtingen durchs Neckartal fährt, hat die Einleitung eines Schutzschirmverfahrens beantragt. Das teilte das Unternehmen in einer Pressemitteilung mit. Das Amtsgericht Berlin- Charlottenburg folgte vorgestern diesem Antrag und ermöglicht somit die Sanierung des aufgrund struktureller Probleme im Schienenpersonennahverkehr (SPNV) unter wirtschaftlichen Druck geratenen Unternehmens.

Das Schutzschirmverfahren gibt Abellio Deutschland die Möglichkeit, die aufgrund externer Kostensteigerungen notwendig gewordenen Restrukturierungsmaßnahmen eigenverantwortlich anzugehen. „Der Schritt unter den Schutzschirm ist nach über anderthalb Jahren intensiver Verhandlungen mit den regionalen Aufgabenträgern die beste Option, den Unternehmenserfolg langfristig zu sichern“, sagte Michiel Noy, CEO von Abellio. Der Bahnbetrieb gehe unvermindert weiter.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 38% des Artikels.

Es fehlen 62%



Wendlingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit