Schwerpunkte

Wendlingen

Abbruch für Renaturierungsmaßnahmen: gestern fiel die Trafostation

14.04.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Abbruch für Renaturierungsmaßnahmen: gestern fiel die Trafostation

Die Abbrucharbeiten auf dem ehemaligen Brauneisen-Gelände im Gebiet Neckarwasen sind in vollem Gange. Gestern wurde die alte Trafostation (Bild) dem Erdboden gleichgemacht. In der nächsten Woche soll mit dem Abriss der Gebäude auf dem daneben liegenden Trialgelände weitergemacht werden. Grund dieser Aktion sind Renaturierungsmaßnahmen für das Naturschutzgebiet Wernauer Baggerseen, das damit eine Erweiterung finden wird. Mit einbezogen in die Renaturierung ist auch die alte B 313, die ebenfalls zurückgebaut werden soll, indem der Deckbelag abgetragen wird. Die Stadt Wendlingen, die den früheren Lagerplatz der Firma Brauneisen schon vor Jahren gekauft hat, räumt das Gelände für den Naturschutz. Gesetzlich vorgeschriebene Ausgleichsmaßnahmen für das Neubaugebiet Steigäcker/Hinter den Gärten und für den neuen Anschluss an die B 313 machen dies erforderlich. Abgeräumt werden sämtliche Hochbauten, Einzäunungen und die Stromleitungen. Zum Schutz vor Altlasten bleibt die betonierte Lagerfläche jedoch erhalten. Die Abbrucharbeiten kosten die Stadt Wendlingen 52 221 Euro, der Anteil der Gemeinde Köngen beträgt 71 433 Euro. gki/Foto: jh


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 55% des Artikels.

Es fehlen 45%



Wendlingen