Schwerpunkte

Wendlingen

6500 Euro für die Kinderpsychiatrie in Esslingen

07.04.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Einmal im Jahr legen die Mitarbeiter der Stadtwerke Esslingen zusammen, um Menschen zu helfen, denen es nicht so gut geht. Einen Scheck in Höhe von 6500 Euro konnte Betriebsratsvorsitzende Simone Michaelis kürzlich an die Kinder- und Jugendpsychiatrie des Klinikums Esslingen überreichen. Die Mitarbeiter/-innen können angeben, wie viele Überstunden vom vorherigen Jahr sie für den guten Zweck spenden wollen, der Geldwert kommt dann in den Spendentopf. Auch Vorschläge für Spendenempfänger kommen aus der Belegschaft. SWE-Geschäftsführer Jörg Zou ist stolz auf seine Mannschaft. Für das Klinikum Esslingen nahmen Geschäftsführer Matthias Ziegler, Dr. Gunter Joas, Chefarzt der Klinik für Kinder und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie, die pflegerische Leiterin Christine Tiedemann und Yvonne Prömel-Hohner, die Bewegungstherapeutin der Klinik, den symbolischen Scheck entgegen. Mit der Spende der SWE-Belegschaft können nun Spiel- und Sportgeräte angeschafft werden. Die Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie Esslingen behandelt Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 18 Jahren. „Seit Inbetriebnahme im Juli 2015 sind die Stationen durchgängig mit über 100 Prozent belegt“, so Chefarzt Dr. Gunter Joas. pm

Wendlingen