Schwerpunkte

Wendlingen

30 Lebensretter ausgezeichnet

11.12.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Stadt Wendlingen ehrt jedes Jahr mit dem Roten Kreuz zusammen Blutspender, die zehn, 25, 50 oder 75 Mal ihren Lebenssaft für andere Menschen gespendet haben. Im Sitzungssaal des Wendlinger Rathauses sprach Bürgermeister Steffen Weigel aus diesem Anlass von Lebensrettern. Blutspender seien Garant dafür, dass vielen Schwerkranken geholfen werden könne: mit einer Spende bis zu drei Schwerkranken. In Deutschland werden täglich 15 000 Blutspenden bei rund 130 Blutspendeterminen registriert. Dafür sei ein großer Einsatz von Ehrenamtlichen notwendig, machte Weigel deutlich und dankte Blutspendern und DRK-Mitarbeitern gleichermaßen. DRK-Bereitschaftsleiter Willi Stutz von der Bereitschaft Wendlingen-Unterensingen rief die Blutspender dazu auf, in ihrem Bekanntenkreis Werbung für das Blutspenden zu machen. Mit Ehrennadel und Präsent geehrt wurde für 75-maliges Blutspenden Frank Schäfer, des Weiteren für 50 Blutspenden: Claudia Benz, Peter Hoefer, Gabriele Hutter, Günter Langner, Franz-Michael Sowada, Hans-Joachim Alt; für 25 Blutspenden: Isolde Bulmer, Mario Gnädig, Rainer Kühfuß, Joachim Linke, Andreas List, Andrea Ohler, Gaby Rödl, Bernd Schmidt; für zehnmal Blutspenden: Michael Blosen, Christian Breuers, Frank Brodbeck, Yeliz Candar, Tanja Dorn, Sabine Fay, Agneta Fetscher, Thomas Geiger, Dennis Gnädig, Thomas Hauck, Rolf Hilscher, Kerstin Hilscher, Ulrike Klebinger, Herbert Knauer, Hartmuth Reiber. gki

Wendlingen

Retten fünf Tage das Geschäft?

Wie haben die Gastrobetriebe in der Region die Verlängerung der Schließungen bis kurz vor Weihnachten aufgenommen?

Seit Donnerstag steht fest, was sich schon länger abgezeichnet hatte: Der Lockdown wird bis zum 20. Dezember verlängert. Für die ohnehin…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Wendlingen Alle Nachrichten aus Wendlingen