Schwerpunkte

Wendlingen

24-Stunden-Betreuung steigert Lebensqualität

01.07.2006 00:00, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Sozialstation Wendlingen macht Alternativ-Angebot zum Aufenthalt im Pflegeheim oder im Fall der Verhinderung der Pflegekräfte

WENDLINGEN. Immer mehr Menschen werden immer älter, eine demografische Entwicklung, über deren Folgen seit Jahren diskutiert wird und auf die Pflege-Einrichtungen mit einem immer differenzierteren und individuelleren Angebot reagieren. Dazu gehört auch die Sozialstation Wendlingen mit ihrem Einzugsbereich von Wendlingen, Oberboihingen und Unterensingen. Neu im Angebot der aus den Krankenpflegevereinen entstandenen Einrichtung ist jetzt die 24-Stunden-Betreuung von pflegebedürftigen Menschen.

Der Bedarf an einer Betreuung alter Menschen in ihrer häuslichen Umgebung rund um die Uhr ist groß. Allein beispielsweise der Run auf osteuropäische Pflegekräfte, die meist mit einem Touristenvisum im Drei-Monats-Rhythmus in der Altenpflege aktiv werden, ist groß. Vergessen wird über den Aspekt, hier Kosten sparen zu können, schnell, dass es sich dabei um Schwarzarbeit handelt, die immer stärker von der Zollbehörde kontrolliert wird. Und schließlich ist keinerlei Qualitätskontrolle in der Pflege gegeben, sind die Risiken für beide Vertragspartner nicht unerheblich.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 18% des Artikels.

Es fehlen 82%



Wendlingen

Weitere Nachrichten aus Wendlingen Alle Nachrichten aus Wendlingen