Schwerpunkte

Wendlingen

200 Millionen an Soforthilfe

03.06.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Geld soll laut Landtag eingesetzt werden, um Familien zu entlasten

(pm) Bei der Bewältigung der Corona-Pandemie setzen die Grünen im Landtag von Baden-Württemberg auf starke Kommunen. „In dieser schwierigen Zeit ist es wichtig, dass das Land und die Kommunen Hand in Hand arbeiten, um die Krise zu bewältigen, das Gemeinwesen vor Ort aufrechtzuerhalten und Familien zu unterstützen“, betont der Kirchheimer Grünen-Abgeordnete Andreas Schwarz in einer Pressemitteilung. „Besonders wichtig ist es mir, dass wir die Kommunen weiter gut unterstützen und ausstatten, denn gerade bei der Bewältigung der Krise sind starke Kommunen wichtige Partner.“

Mit einem Sofortprogramm zur Unterstützung von Kommunen und Familien habe das Land frühzeitig reagiert und die Hilfen auf 200 Millionen Euro erhöht. „Damit geben wir den Kommunen die Möglichkeit, dass sie keine Kindergartenbeiträge abbuchen und den Familien ein Stück Sicherheit“, sagt Schwarz.

Zur weiteren Unterstützung der Kommunen und Familien stelle das Land knapp 40 Millionen Euro zur Verfügung, damit die Kosten für die Schülermonatskarte nicht abgebucht werden müssten. Der Landkreis Esslingen hatte als einer der ersten Landkreise in Baden-Württemberg angekündigt, auf die Abbuchung der Kosten für die Schülerfahrkarte zu verzichten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 56% des Artikels.

Es fehlen 44%



Wendlingen