Schwerpunkte

Wendlingen

19 Millionen für die Forschung

02.09.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bund fördert 57 Projekte im Wahlkreis Esslingen

(pm) Der Bund fördert 57 Forschungsprojekte im Wahlkreis Esslingen mit Geldern in Höhe von insgesamt 19 Millionen Euro. Dies teilte Karin Roth, SPD-Bundestagsabgeordnete im Wahlkreis Esslingen und parlamentarische Staatssekretärin im Bundesverkehrsministerium, mit.

„Die Region Esslingen ist mit ihrer Vielzahl an Forschungsinstitutionen und Unternehmen ein Spitzenreiter in Forschung und Technik“, so Roth.

Empfänger der Projektgelder sind beispielsweise die Deutschen Institute für Textil- und Faserforschung (DITF) in Denkendorf, das über sechs Millionen Euro bekommt, die Firma Ceram Tec in Plochingen mit 3,3 Millionen Euro, die Festo AG in Esslingen mit rund zwei Millionen Euro und die Hochschule Esslingen mit einer Million Euro.

Bemerkenswert seien jedoch auch die kleineren Unternehmen, die mit Vorhaben der Umwelt- und Medizinforschung gepunktet haben. Viele Projekte befassen sich mit erneuerbaren Energien wie Brennstoffzellen und Solarthermie. Gerade dies freut die SPD-Politikerin, denn die Forschung im Bereich Umwelttechnik biete nicht nur die Chance zukunftsträchtiger Arbeitsmärkte in der Region, sondern sei eine notwendige Grundlage für die nachhaltige Gestaltung der Zukunft.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 46% des Artikels.

Es fehlen 54%



Wendlingen