meldungen

Weitere Rallye in Vorbereitung

09.01.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wendlinger STR-AMM-Team ist ab 27. April wieder mit dabei

WENDLINGEN (pm). Hilfe dort leisten, wo sie wirklich benötigt wird. Und das Ganze kombiniert mit einer abenteuerlichen Veranstaltung. Das ist die Allgäu-Orient-Rallye, die in Oberstaufen startet und ihr Ziel in der jordanischen Hauptstadt Amman hat. Am 27. April 2013 starten 111 Teams aus 13 Nationen und machen sich mit ihren mindestens 20 Jahre alten Autos auf den rund 6500 Kilometer langen Weg. Ein Team besteht aus sechs Personen und drei Autos. Autobahnen, Mautstraßen und Fähren (bis auf zwei Ausnahmen) sind tabu. Gefahren wird über Landstraßen durch 13 Länder. In Jordanien werden die Autos und die mitgeführten Spendenartikel für soziale Zwecke gespendet. Unter anderem wurden bisher Kinderheime in Syrien und Rumänien, Musikschulen und eine Nähschule in Anatolien, jordanische Beduinen beim Aufbau einer Käserei für Kamelmilch unterstützt.

Auch im Jahr 2013 ist das Wendlinger Team STR-AMM (Flughafenkürzel für Stuttgart - Amman) mit teilweise neuer Besetzung dabei. Dazu gehören Gerhard Denk, Bernd Linsenmayer, Martin Pfeiffer, Heinz Knauer, Christian Frasch, Jürgen Haußmann und Michael Pangert. Das erfolgreichste Team dieser Rallye ist seit 2007 regelmäßig am Start und gewann im Jahr 2007 den ersten Preis: das Kamel Erwin. Im Jahr 2010 wurde mit einem Feuerwehrfahrzeug der Wendlinger Feuerwehr der dritte Platz erreicht. Seit rund acht Wochen laufen die Vorbereitungen für die Rallye, aktuell sind die Mitglieder mit der Fahrzeugsuche beschäftigt. Gesucht werden drei große Kombis.

Weiter Infos unter www.str-amm.de

Tipps und Termine