meldungen

Was heißt das für die Mütter?

26.03.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (pm). „Mehr Rechte für ledige Väter – was heißt das für die Mütter?“ ist das Thema eines Vortrags am Donnerstag, 27. März, 18 Uhr, in der Diakonischen Bezirksstelle Nürtingen. Hierzu veranstaltet die Diakonische Bezirksstelle einen Abend mit der Referentin Gabriele Goldbach, Familienrechtsanwältin und Mediatorin. Seit Mai 2013 dürfen unverheiratete Väter künftig das volle Sorgerecht für ihre Kinder ausüben – notfalls auch gegen den Willen der Mutter. Mit der Geburt hat die Mutter zwar zunächst das alleinige Sorgerecht, der Vater kann aber beim Familiengericht die Mitsorge beantragen. Das gemeinsame Sorgerecht mit der Mutter kann den Vätern jetzt nur verwehrt werden, wenn dadurch das Kindeswohl beeinträchtigt wäre. Aber was bedeutet das konkret? Welche Konsequenzen ergeben sich für die Mutter, den Vater und das Kind? Welche Fristen sind einzuhalten? Diese und andere Fragen werden nach dem Vortrag gemeinsam besprochen und diskutiert.

Tipps und Termine