Schwerpunkte

meldungen

Sonderführung auf dem Hohenneuffen

20.07.2021, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NEUFFEN. Auf der Festungsruine Hohenneuffen wird am Sonntag, 25. Juli, 15.30 Uhr, die Sonderführung „Hinter Schloss und Riegel“ angeboten. Bis zu 300 Frauen und Männer verbüßten ihre Haft in der Festung, zum großen Teil unter unmenschlichen Bedingungen in den Kasematten oder im sogenannten Hurenturm. Württembergische Höhenburgen wie der Hohenurach oder der Hohenasperg waren in früheren Zeiten nicht nur wichtige Verteidigungsanlagen, sondern dienten auch viele Jahrhunderte lang als düstere Gefängnisse. Der Hohenneuffen machte hierbei keine Ausnahme und verdankt seine gewaltige Größe unter anderem auch der Zwangsarbeit der „Arrestanten“. Die Sonderführung lässt die schweren Schicksale einzelner Gefangener wieder lebendig werden. Einen Überblick über die gesamte Geschichte des Hohenneuffen erhalten Besucher dagegen bei den Burgführungen, die von Mittwoch bis Freitag um 15 Uhr und an Samstagen und Sonntagen um 13 und 15 Uhr stattfinden. pm

Tipps und Termine