Schwerpunkte

meldungen

Schwester Hildegard berichtet

01.09.2012, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

WENDLINGEN-UNTERBOIHINGEN (is). Hildegard Knapp, Ordensschwester der Franziskanerinnen von Reute, wirkt seit sieben Jahren als Missionsschwester in einem Säuglingsheim auf der Insel Nias in Indonesien. Nach dem verheerenden Erdbeben und Tsunami im Jahr 2005 begann ihre Arbeit mit dem Wiederaufbau des zerstörten Heimes. Heute kümmert sie sich dort um Säuglinge, deren Mütter bei der Geburt verstorben sind und die deshalb in ihren Dörfern kaum Überlebenschancen hätten. Zurzeit ist Schwester Hildegard im Heimaturlaub. Bevor sie nächste Woche nach Indonesien zurückfliegt, wird sie hier in ihrer Heimatgemeinde St. Kolumban von ihrer Arbeit berichten und, auch anhand von Bildern, vom Leben in Indonesien und im Säuglingsheim Tetehösi erzählen. Dazu wird eingeladen am kommenden Montag, 3. September, um 19 Uhr ins katholische Gemeindezentrum St. Georg.

Tipps und Termine