Schwerpunkte

meldungen

Schneckenexpertin im Museum

04.08.2012, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

BEUREN (pm). In der Reihe der Familienführungen im Freilichtmuseum rückt Rita Goller aus Münsingen-Rietheim am Dienstag, 7. August, 14 Uhr, ein spezielles Lebewesen in den Mittelpunkt: die Weinbergschnecke.

Als Schneckenzüchterin mit eigenem Schneckengarten auf der Schwäbischen Alb wird sie im Albdorf des Freilichtmuseums am dortigen Schneckengarten Geschichte und Geschichten rund um die „schleimigen“ Zeitgenossen nahebringen. Weinbergschnecken gelten von alters her als Delikatesse und waren jahrhundertelang der Exportschlager der Region „Schwäbische Alb“.

Leider sind die Tiere vom Aussterben bedroht. Im Schneckengarten des Beurener Freilichtmuseums werden die Tiere artgerecht gehalten. Sie fressen hauptsächlich Kräuter, die auch in der Natur vorkommen.

Tipps und Termine