meldungen

Poetry-Slam in Köngen

11.11.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

KÖNGEN (pm). Poetry-Slam ist längst in aller Munde, und nun endlich auch in Köngen. Hank M. Flemming und Lena Stokoff präsentieren Wortakrobaten aus nah und fern, die am Freitag, 15. November, 20 Uhr, im Köngener Schloss in zwei Runden um den Sieg im modernen Dichterwettstreit ringen werden. Dabei gelten die bewährten Poetry-Slam-Regeln: Keine Requisiten, kein Gesang oder Tanz – es gilt nur das gesprochene Wort. Zeitlimit: Sechs Minuten. Wer gewinnt, entscheidet allein das Publikum. Ob zarte Lyrik oder brachiale Comedy – alles ist erlaubt, solange es selbst geschrieben ist.

Hank M. Flemming sieht aus wie 15, ist im Kopf noch zwölf, auf dem Papier aber schon Ü30. Er kommt aus dem Erzgebirge, arbeitet jedoch in Tübingen als Wissenschaftler und Dozent. Der promovierte Psychologe wurde 2017 Finalist bei den Baden-Württembergischen Landesmeisterschaften. Lena Stokoff lebt in Tübingen, absolviert aber ein Fernstudium, damit sie möglichst viel auf Poetry-Slams in der ganzen Republik auftreten kann.

Tipps und Termine