Schwerpunkte

meldungen

Podiumsgespräch mit Kandidaten online

18.02.2021, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(pm) Bei einem „Onlinepodium“ am 1. März stellen sich Landtagskandidatinnen und -kandidaten fast aller Parteien mit Wahlaussichten aus dem Landkreis Esslingen den Fragen der Interessierten. Die Veranstaltung um 18 Uhr steht unter dem Thema „Bildungsgerechtigkeit – Neuland? Digitalisierung und andere Baustellen im Bildungswesen“. Veranstalter sind das Evangelische Bildungswerk und die Katholische Erwachsenenbildung im Landkreis, die für die Moderation Sybille Thelen, Direktorin der Landeszentrale für politische Bildung, gewinnen konnten. Alle derzeit im Landtag vertretenen Parteien und solche mit realen Wahlaussichten waren eingeladen worden. Zugesagt haben Kandidatinnen und Kandidaten der Parteien Bündnis 90/Die Grünen, CDU, SPD, FDP und Die Linke.

Die Corona-Krise hat nicht nur offengelegt, wo Bildungsgerechtigkeit noch ein nicht eingelöstes Versprechen ist, sondern auch wie sehr Macht und Verantwortung in der Bildungspolitik faktisch bei den Ländern liegen. Das Thema ist deshalb für die Landtagswahl höchst brisant. Was verstehen die Kandidierenden überhaupt unter Bildung? Welche Wahlaussagen machen die Parteien? Der Abend findet als Videokonferenz statt. Die Teilnehmenden können sich in die moderierte Vorstellung der Kandidierenden und in die Diskussion aktiv einmischen.

Die Teilnahme ist kostenfrei, aber nur gegen Anmeldung bis 27. Februar möglich: Telefon (07 11) 38 21 74, info@keb-esslingen.de. Mit der Anmeldebestätigung erhalten die Teilnehmenden technische Informationen und die schriftliche Anleitung. Technische Voraussetzung ist entweder ein PC/Laptop mit Webcam oder ein Smartphone.

Tipps und Termine