meldungen

Pianist aus Trümmern

10.03.2020, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

WERNAU (pm). Als „Pianist aus den Trümmern“ ist Aeham Ahmad bekannt geworden. In Damaskus lud er sein Klavier auf einen Rollwagen und spielte und sang in den Ruinen der Stadt, um den Menschen Hoffnung zu geben. Inzwischen lebt Aeham Ahmad mit seiner Familie als Flüchtling in Deutschland.

Im Quadrium stellt der Syrer sein 2017 erschienenes Buch „Und die Vögel werden singen“ vor und bezaubert die Zuhörer mit seinem virtuosen Klavierspiel. Zu dieser Lesung mit Musik lädt der Freundeskreis für Flüchtlinge in Wernau am Mittwoch, 1. April, in die Wernauer Stadthalle im Quadrium ein. Beginn ist um 20 Uhr, Einlass um 19.30 Uhr.

Während Aeham Ahmad am Klavier seine Geschichte erzählt, liest Michaela Frey, die Rektorin der Schlossgartenschule Wernau, aus der Biografie des palästinensisch-syrischen Pianisten vor.

Karten gibt es im Vorverkauf im Bürgerbüro im Quadrium und an der Abendkasse.

Tipps und Termine