Schwerpunkte

meldungen

Muss Sicherheit neu gedacht werden?

08.10.2020, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

KIRCHHEIM (pm). Am Montag, 12. Oktober, 19.30 Uhr, findet in der evangelischen Auferstehungskirche, Schöllkopfstraße/Zeppelinstraße, ein Vortrag im Rahmen der Kirchheimer Reihe 2020 statt. Der Vortrag des Referenten Stefan Maaß, Friedensbeauftragter der Evangelischen Landeskirche in Baden, dreht sich um die Frage: Ist eine andere Sicherheitspolitik möglich? In den letzten Jahren ist weltweit eine zunehmende Militarisierung zu beobachten und auch Deutschland möchte die Ausgaben für Rüstung und Militär weiter erhöhen.

Doch diese Politik hat weder zu mehr Sicherheit noch zu mehr Frieden geführt. In der Evangelischen Landeskirche in Baden hat eine Arbeitsgruppe im Rahmen des Programms „Kirche des gerechten Friedens werden“ ein Szenario entwickelt, das zeigt, dass eine andere Sicherheitspolitik möglich ist und welche konkreten Schritte bis zum Jahr 2040 zu gehen sind. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Nähere Infos beim Evangelischen Bildungswerk im Landkreis Esslingen unter Telefon (0 70 22) 90 57 60 oder www.ebiwes.de.

Tipps und Termine