Schwerpunkte

meldungen

Mozarts „Requiem“ in der Eusebiuskirche

09.11.2021, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

WENDLINGEN. Das Requiem in d-Moll aus dem Jahr 1791 ist Wolfgang Amadeus Mozarts letzte große Komposition. Obwohl das Werk nur zu etwa zwei Dritteln tatsächlich aus seiner Feder stammt, ist es eines seiner beliebtesten und am höchsten geschätzten Kompositionen. Am kommenden Sonntag, 14. November, um 19 Uhr erklingt Mozarts „Requiem“ in der traditionellen Fassung nach Franz Xaver Süßmayr, einem Schüler Mozarts, in der Wendlinger Eusebiuskirche. Es musizieren die Wendlinger Kantorei gemeinsam mit den namhaften Solisten Gundula Peyerl (Sopran), Kathrin Koch (Alt), Dustin Drosdziok (Tenor), Ulrich Wand (Bass) und der Camerata Grinio um Konzertmeister Joachim Ulbrich unter der Leitung von Kantor Urs Bicheler. Das Konzert wird als 2-G-Veranstaltung durchgeführt. Weitere Infos zum aktuellen Hygienekonzept unter www.kirchemmusik-wendlingen. de. Eintrittskarten (freie Platzwahl ohne nummerierte Sitzplätze) sind im Vorverkauf bei Foto Fritz sowie am Samstagvormittag bei „Kirche auf dem Markt“ auf dem Wendlinger Marktplatz erhältlich. pm

Tipps und Termine