Schwerpunkte

meldungen

Morgen Mahnwache am Tag des Flüchtlings

01.10.2020, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

WENDLINGEN (pm). Was hat die Evangelische Kirchengemeinde Wendlingen gemeinsam mit einem Limonadenproduzenten, Eisdealer, Kondomhersteller, Bauernhof, einer Rechtsanwaltskanzlei, dem Verband christlicher Pfadfinder und dem Bund muslimischer Pfadfinder? Sie alle sind Bündnispartner von „United4Rescue – Gemeinsam Retten“. Zusammen mit über 600 weiteren Organisationen, Gruppen, Vereinen und Gemeinden stehen sie ein für die Solidarität mit Menschen, die sich auf der Flucht befinden und Hilfe benötigen. Angesichts der dramatischen Entwicklungen der letzten Wochen soll am „Tag des Flüchtlings“ ein Zeichen gesetzt werden: Für die Bündnispartner von „United4Rescue – Gemeinsam Retten“ sind Menschenrechte und Menschenwürde nicht verhandelbar. Die Evangelische Kirchengemeinde Wendlingen lädt deshalb ein zu einer Mahnwache am Freitag, 2. Oktober. In Form von Wortbeiträgen und einer kreativen Aktion wird deutlich: „Man lässt keine Menschen ertrinken. Punkt“. Der Beginn der Mahnwache ist um 17.30 Uhr. Sie findet auf dem Saint-Leu-la-Forêt-Platz in der Wendlinger Stadtmitte statt. Wichtiger Hinweis: Der gesetzlich vorgeschriebene Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen Personen, die nicht im gleichen Hausstand leben, ist einzuhalten. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes wird empfohlen. Weitere Infos: https://www.evk-wendlingen-neckar.de/; Informationen zum Verein United4Rescue – Gemeinsam Retten e. V.: https://www.united4rescue.com/.

Tipps und Termine