Schwerpunkte

meldungen

Mörike in Ochsenwang

06.06.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(pm) In der Reihe „Perlen entlang des Albtraufs“ findet am Freitag, 15 Uhr, eine Führung in Ochsenwang statt. Von Ochsenwang und seiner Umgebung schwärmte schon Dichterpfarrer Eduard Mörike im Jahr 1832. Der Dorfspaziergang führt über die Dorfkirche zum Mörike-Museum, dem damaligen Schulhaus. Hier können Räume betreten werden, die Mörike selbst bewohnt hat. Danach geht es zur Hüle. Dort erlebt man die Geschichte des Ortes anhand der lebensgroßen Bronzefiguren „Ochs, Bauer und Katz“, gestaltet von Bildhauer Winfried Tränkner. Geführt wird die Tour von Hildegard Drexler im Mörike-Museum.

Anmeldung und Informationen unter www.schwäbische-landpartie.de oder Telefon (0 70 23) 90 87 18.

Tipps und Termine