Schwerpunkte

meldungen

Minister sucht Dialog mit Jugendlichen

05.05.2021, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(pm). Junge Menschen sind von der Pandemie und Corona-Politik besonders stark betroffen: Abhängen mit Freunden, feiern und Neues ausprobieren war und ist nicht möglich. Viele Orte der Jugendkultur sind geschlossen, Pläneschmieden und wichtige Lebensentscheidungen für die Zukunft mussten und müssen warten. Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha nimmt sich am Samstag, 15. Mai, Zeit, um mit jungen Leuten ins Gespräch zu kommen. Das Angebot richtet sich an Menschen zwischen 14 und 27 Jahren die in Baden-Württemberg leben. Anmeldung bis Donnerstag, 13. Mai, über die Website www.kinder-jugendbeteiligung-bw.de. Es sind auch einige Aktionen auf Instagram geplant. Fragen können unter team@jugendhearing.de gestellt werden. Das Jugendhearing wird von der Servicestelle Kinder- und Jugendbeteiligung Baden-Württemberg in Kooperation mit dem Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg durchgeführt. Die Servicestelle vereint die Kräfte von LAG Jugendsozialarbeit, Landesjugendring BW und Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung BW.

Im Vorfeld des Jugendhearings finden vorbereitende Workshops für Jugendgruppen und Fachkräfte statt. Informationen hierzu finden sich auf Instagram unter @jugendhearing_bw.de sowie der Homepage der Servicestelle Kinder- und Jugendbeteiligung Baden-Württemberg unter www.kinder-jugendbeteiligung-bw.de. Anmeldung unter team@jugendhearing.de. Einen offenen Austausch mit anderen Fachkräften und dem Jugendhearing-Team via Zoom gibt es am Dienstag, 4. Mai, von 15 bis 16 Uhr, oder am Mittwoch, 5. Mai, von 10 bis 11 Uhr.

Tipps und Termine