Schwerpunkte

meldungen

Mein Auto

19.11.2012, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(bg) Mein Auto ist ein ganz junger Rotzlöffel. Es hat wesentlich mehr Elektronik als weiland die Mondlandefähre und wegen so viel Elektronengehirn hält es sich für unglaublich schlau und mich für ein wenig blöde.

Die Entscheidung, ob ich es abschließen möchte oder ob ich es offen lasse, zum Beispiel weil ich ganz in der Nähe bleibe, nimmt mir das Auto durch selbsttätige Verriegelung ab. Wenn ich es nicht erst ab- und dann wieder aufschließe, springt es nicht an. Das arrogante Stück Fahrzeugtechnik glaubt tatsächlich, Diebe wären hinter ihm her. Oder hinter mir, denn sobald ich losfahre, verriegeln sich die Türen, ganz als ob ich ausschließlich in übel beleumundeten Ghettos unterwegs wäre.

Das Auto nimmt mir noch ganz andere Entscheidungen ab. Zum Beispiel, wie ich es starte. Denn wenn ich nicht den Schalthebel auf „Neutral“ gestellt habe und die Bremse trete, springt es eben nicht an. Wie gesagt, es hält mich für doof und glaubt, ich hätte die Sache nicht im Griff und es würde gleich einen Satz nach vorne auf die nächste Mauer machen.

Über das, was es möchte, kommuniziert das Auto per Display mit mir. Gut, es ist nett, wenn es mich daran erinnert, das Licht auszumachen. Aber einmal genügt, dann könnte das ach so schlaue Gerät bemerken, dass ich die Scheinwerfer mit Absicht angelassen habe, und seinen nervigen Warnton einstellen.

Die Hochbegabtenschüssel erinnert mich auch dran, wenn ich keinen Gurt anlege, selbst wenn ich das Auto nur zwei Meter weg umparken möchte. Alles schön und gut. Aber neulich hat sie es übertrieben. Die Kofferraumklappe war offen, worauf das Auto mit einem unangenehmen Geräusch hinwies. „Gut“, dachte ich so bei mir, „mach ich sie eben zu, wenn ich angekommen bin.“ So viel Eigensinn des Fahrers passte dem Gerät gar nicht in den Kram. Es blieb einfach an der nächten Ampel so lange stehen, bis die Kofferraumklappe zu war.

Ich finde, es wäre nur gerecht, wenn die Entwicklungsingenieure dazu gezwungen würden, ihre Produkte selbst zu fahren. Ich wette, sie haben alle schicke Oldtimer, ganz ohne Elektronik.

Tipps und Termine