Schwerpunkte

meldungen

Konfirmanden sammeln Handys

04.08.2020, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Landesbischöfe rufen zur „Konfi-Schubladen-Challenge“ auf

(pm) Die Landesbischöfe in Baden und Württemberg rufen gemeinsam mit der Handy-Aktion Baden-Württemberg zur „Konfi-Schubladen-Challenge“ auf. Die Konfirmanden werden dabei aufgefordert, selbstständig in ihren Gemeinden Handy-Sammlungen zu organisieren und im Zeitraum August bis November gemeinsam mindestens 38 000 gebrauchte Mobiltelefone zu sammeln. Die Zahl rührt daher, dass es in Baden-Württemberg jährlich rund 38 000 Konfirmanden gibt.

Der Begriff „Schubladen-Challenge“ basiert auf der Annahme, dass in Deutschlands Schubladen über 199 Millionen gebrauchte Mobiltelefone ungenutzt herumliegen. Diese enthalten wichtige Rohstoffe, die über einen geordneten Recyclingprozess wiedergewonnen werden können. Mit den Erlösen der Handy-Sammlungen werden nachhaltige Gesundheits- und Bildungsprojekte in Äthiopien, der Demokratischen Republik Kongo und Uganda unterstützt. Die „Handy-Aktion Baden-Württemberg“ ist eine landesweite Aktion vieler Organisationen aus Kirche und Zivilgesellschaft. Sie ist Kooperationspartner der Nachhaltigkeitsstrategie des Landes und wird vom Umweltministerium unterstützt. Schirmherr ist Umweltminister Franz Untersteller.

www.handy-aktion.de

Tipps und Termine