Schwerpunkte

meldungen

Gemeinderat tagt in der Stadthalle

08.05.2020, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (pm). Der Gemeinderat der Stadt Nürtingen tritt am Dienstag, 12. Mai, um 19 Uhr im Großen Saal der Stadthalle K3N zu einer Sitzung zusammen. Auf der Tagesordnung stehen die Auswirkungen der Corona-Krise auf die Stadt Nürtingen und Anträge der CDU- und SPD-Fraktion mit Vorschlägen zur Entlastung von Familien, klein- und mittelständischer Unternehmen und weiterer Gruppen angesichts der Corona-Krise.

Es folgen Projektbeschlüsse zur Erweiterung der Aussegnungshalle auf dem Friedhof Raidwangen und der PCB-Sanierung mit gleichzeitigem Umbau des Gemeinschaftshauses Roßdorf. Es schließen sich der Weiterbetrieb der Wohncontainer am Standort Liebermannstraße 4, die Änderung der Betriebssatzung für den Eigenbetrieb „Gebäudewirtschaft Stadt Nürtingen“ (GWN) und die Übertragung von Mittelansätzen aus dem Jahr 2019 in das Haushaltsjahr 2020 an.

Weiter geht es mit einem Antrag der CDU-Fraktion zur Entsendung von Nichtgemeinderäten in kommunale Gremien und einem Antrag der Fraktion NT14 zur Reduzierung der Sitzungsgelder für Gemeinderäte um fünf Prozent.

Danach folgen die Bekanntgabe über die Neubestellung des Gutachterausschusses für die Amtszeit vom 1. Januar 2020 bis 31. Dezember 2023, ein Sachstandsbericht zur Bahnstadt sowie der Bericht über laufende Planungen und Maßnahmen.

Die Bekanntmachung der Sitzung und die Vorlagen zu den einzelnen öffentlichen Tagesordnungspunkten können auch im Rats- und Bürgerinformationssystem unter https://nuertingen.more-rubin1.de aufgerufen werden. Vor, während und nach der Gemeinderatsitzung gilt es, den gebotenen Mindestabstand zu wahren. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes wird empfohlen.

Tipps und Termine