Schwerpunkte

meldungen

Geldsegen für die Kommunen

07.06.2022, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fördermittel für die städtebauliche Erneuerung: 1,2 Millionen Euro für Oberboihingen und Unterensingen.

Die Kommunen im Landkreis Esslingen kommen dieses Jahr in den Genuss von rund 5,96 Millionen Euro an Fördermitteln für die städtebauliche Erneuerung. Dies teilten der Fraktionsvorsitzende der Grünen-Landtagsfraktion und Kirchheimer Abgeordnete Andreas Schwarz MdL und seine Kollegin Natalie Pfau-Weller (CDU) mit. „Damit setzen wir vor Ort um, was wir landesweit verfolgen: unsere Kommunen lebenswert zu erhalten und zukunftsfähig zu gestalten“, sagten die Abgeordneten der Regierungsfraktionen in einer Pressemitteilung.

Oberboihingen kann sich über 500 000 Euro für die Ortskernsanierung II freuen. Unterensingen erhält 700 000 Euro Fördermittel aus der Städtebauförderung für die Sanierung des Alten Ortskerns III im Gebiet Rathaus Kirchstraße. Kirchheim unter Teck kann mit 400 000 Euro Fördermitteln für die Untere Vorstadt und die May-Eyth-Straße rechnen. Mit 160 000 Euro für die Sanierung des Ortskerns III wird Bissingen an der Teck bedacht. Lenningen erhält 500 000 Euro für die Ortsmitte Oberlenningen.

Die Städtebauförderung hilft Kommunen nicht nur bei der Gestaltung der Ortskerne, sie ist Ausdruck einer weiteren wichtigen politischen Zielsetzung: die Stärkung der Kommunen angesichts des demografischen Wandels. „Im ländlichen Raum sind Ortskerne die Herzkammern vieler Gemeinden“, sagt Natalie Pfau-Weller, „Indem wir Wohnraum modernisieren, knüpfen wir an ein zentrales Vorhaben des Landes an – die Entwicklung und Stärkung der Quartiere für ein gutes Zusammenleben in Städten und auf dem Land“. pm

Tipps und Termine