Schwerpunkte

meldungen

Führungen auf der Burg Hohenneuffen

14.06.2021, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NEUFFEN (ssg). Das Gelände der Festungsruine Hohenneuffen wurde bereits im Mai für Besucher geöffnet. Das Freigelände ist montags bis sonntags von 9 bis 19 Uhr zugänglich. Der Kiosk bietet zu den Öffnungszeiten Speisen und Getränke zum Mitnehmen an. Mit dem stabilen Inzidenzwert unter 50 startet auch der Führungsbetrieb wieder: Ab 19. Juni erleben Gäste bei einer öffentlichen Führung 800 Jahre Burgen- und Festungsgeschichte – mittwochs bis freitags um 15 Uhr, an Wochenenden und Feiertagen um 13 und 15 Uhr. An den Führungen können jeweils maximal 25 Personen teilnehmen. Das gilt auch für die Themenführungen auf dem Hohenneuffen: Los geht es am 17. Juni – auf eine „Vergnügte Zeitreise“ mit Luitgard und Helga. Bei dem Rundgang übers Freigelände erzählen die beiden bei einem Glas Wein friedliche Geschichten. Dass der Hohenneuffen als Gefängnis genutzt wurde, ist Thema der Sonderführung am 27. Juni.

Für den Besuch der Festungsruine Hohenneuffen sowie für die Teilnahme an den Führungen gelten die Abstands- und Hygieneregeln der aktuellen Corona-Verordnung des Landes. Es besteht die Pflicht zum Tragen einer medizinischen oder FFP2-Maske. Die Staatlichen Schlösser und Gärten sind verpflichtet, die Anmeldedaten der Gäste zu erfassen. Um Wartezeiten vor Ort zu vermeiden, kann das Kontaktformular auf dem Internetportal der Staatlichen Schlösser und Gärten (www.schloesser-und-gaerten.de) vor dem Besuch heruntergeladen und ausgefüllt abgegeben werden.

Tipps und Termine