Schwerpunkte

meldungen

Friedenslicht der Pfadfinder

14.12.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Licht aus Betlehem soll weitergetragen werden

NÜRTINGEN (pm). Die Pfadfinder der katholischen Pfadfinderschaft St. Georg feiern am Sonntag, 15. Dezember, um 19 mit dem Friedenslicht und laden ein, es weiterzugeben. Das Friedenslicht ist eine Idee, die beim Österreichischen Rundfunk entstanden ist: Ein Kind entzündet in der Geburtsgrotte in Bethlehem ein Licht und bringt dieses nach Wien. Von dort aus wird das Licht in alle Winkel Europas verteilt. Am Sonntag kommt dieses Licht nach Nürtingen.

Die Aktion orientiert sich dieses Jahr am 65. Geburtstag der „Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte“, die mit einer UN-Resolution 1948 in Kraft gesetzt wurde. „Recht auf Frieden“ heißt so auch das Motto, das die Nürtinger Pfadfinder in der Friedenslichtandacht am Abend des dritten Advent, 15. Dezember, um 19 Uhr in der St. Johanneskirche entfalten und einladen, das Friedenslicht mitzunehmen. Zuvor schon am Samstagvormittag werden auf dem Nürtinger Wochenmarkt Friedenlichtkerzen verkauft. Der Erlös kommt auch in diesem Jahr wieder wieder einem Jugendprojekt in der Nähe Betlehems zugute.

www.dpsg-nuertingen.de

Tipps und Termine

Feier fällt aus

NÜRTINGEN (pm). Die Veranstaltung zur Einstimmung in den Advent im Haus der Heimat in Nürtingen fällt coronabedingt aus. Geplant war die Abendveranstaltung für Samstag, 28. November. Auch der Weihnachtsbasar der Böhmerwäldler Frauengruppe Nürtingen kann nicht stattfinden.

Weiterlesen

Weitere Meldungen Alle Meldungen