meldungen

Fasnet in Wernau

26.02.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

WERNAU (pm). Ab dem „schmotziga Doschdig“ hallt wieder der Narrenruf „Hecka, Heala! – Hoi, hoi, hoi!“ durch die Wernauer Straßen. Höhepunkt der sechstägigen Wernauer Fasnet ist der traditionelle „Fasnetsomzug“ am Samstag. Mehr als 70 Narrengruppen mit über 3200 Hästrägern und Guggenmusikern aus ganz Baden-Württemberg und der Schweiz machen die Stadt an diesem Tag zu einer Hochburg der schwäbisch-alemannischen Straßenfasnet.

Das Programm im Überblick: Am Schmutzigen Donnerstag, 28. Februar, beginnt um 9 Uhr der Schulsturm, von 12 bis 15.30 Uhr sind Narrenbaumstellen und der Rathaussturm eingeplant. Am Fasnetsfreitag, 1. März, stehen eine „Alemannische Nacht“ von 19 bis 20 Uhr und das Narrentreiben von 20 bis 2 Uhr auf dem Programm. Der Fasnetssamstag, 2. März, steht ganz im Zeichen des großen Fasnetsumzugs, der ab 14 Uhr durch die Straßen zieht. Die Umzugsstrecke führt vom Vereinshaus Löwen (Eulenberg) über die Kirchheimer Straße bis zur Wilhelmstraße und beträgt circa einen Kilometer. Von 20 bis 2 Uhr kann man sich auf dem Fasnetsball amüsieren. Der Fasnetsdienstag, 5. März, gehört den Kindern, die Kinderfasnet beginnt um 14 Uhr. Das Fasnetsbegräbnis beginnt um 20, ab 21 Uhr findet in der „Hölle“ der Kehraus statt.

Im Rahmen der Aktion „Feiern mit Vernunft! – Fasnet ist mehr als Vollrausch!“ gibt es bis zum Ende der Straßenfasnet keine harten Alkoholika. Bequem anreisen kann man aus Richtung Stuttgart oder Kirchheim mit der S-Bahn-Linie S1 im 30-Minuten-Takt.

Tipps und Termine