Schwerpunkte

meldungen

Ehrenamtliche Berater gesucht

09.04.2020, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

KIRCHHEIM (pm). Die Einschränkungen zur Corona-Bekämpfung haben die Situation für einen großen Teil der Unternehmer, Selbständigen und Gewerbetreibenden deutlich verschärft. Um die finanziellen Folgen der Corona-Krise für die Wirtschaft zu mildern, haben Bund, Länder und Kommunen verschiedene Finanzhilfen und Steuererleichterungen angekündigt und bereitgestellt. Die Beantragung staatlicher Hilfen, aber auch die anschließende Rückkehr zum wirtschaftlichen Erfolg ist für viele Gewerbetreibende eine Herausforderung.

Um die betroffenen Berufsgruppen zu unterstützen, baut die Stadtverwaltung Kirchheim in Kooperation mit dem Bund der Selbständigen (BDS) ein Netzwerk ehrenamtlicher Berater auf, die aufgrund ihrer eigenen beruflichen Erfahrung bereit sind, Selbständige und Unternehmen bei der Bewältigung der aktuellen Krise zu unterstützen. „Ich bin der festen Überzeugung, dass wir den Kirchheimer Unternehmerinnen und Unternehmern über einen solchen ehrenamtlichen Expertenpool ein breites Wissen und vielfältige Erfahrung zur Verfügung stellen können, mit denen sie die Krise meistern können“, sagt Oberbürgermeister Dr. Pascal Bader. „Ziel ist, eine längerfristige „Patenschaft“ zu etablieren, um Selbständigen und Betrieben in der aktuellen Krise, aber auch danach zur Seite zu stehen und sie zu unterstützen.“

„Die Idee ist an die sogenannten ‚Business Angels‘ der modernen Wirtschaft angelehnt – dabei handelt es sich häufig um erfolgreiche Gründer oder erfahrene Unternehmer, die andere Existenzgründer in einer frühen Phase mit ihrem Know-How und ihren Kontakten unterstützen“, erklärt Saskia Klinger, Wirtschaftsförderin der Stadt Kirchheim unter Teck. „In dieser herausfordernden Zeit ist es wichtig, Erfahrungen und Wissen zu bündeln.“

„Derzeit ist so einiges aus dem Gleichgewicht geraten: Die einen sind mit den Aufgaben durch Corona überlastet und den anderen brechen die Umsätze weg oder sie können diese wegen den Einschränkungen persönlicher Kontakte nicht ausführen. Auch der BDS als Wirtschaftsverband appelliert an seine Mitglieder, an erfahrene Unternehmen und Selbstständige und darüber hinaus, sich einzubringen und zu melden, wenn Expertise und Kapazitäten vorhandenen sind“, so Robert Schmid und Karl-Albrecht Einselen, Doppelspitze des BDS Kirchheim.

Interessierte Unterstützer und Ratsuchende finden ein Anmeldeformular unter dem Punkt „Sie wollen helfen?“ auf www.kirchheim-teck.de/wirtschaft/Corona und können sich per E-Mail an wifoe@kirchheim-teck.de wenden, oder sich telefonisch unter (0 70 21) 5 02-275 erkundigen. Das Telefon ist Montag bis Mittwoch von 8 bis 16 Uhr, Donnerstag von 8 bis 18 Uhr und Freitag von 8 bis 13 Uhr besetzt.

Tipps und Termine