Schwerpunkte

meldungen

Das Klima und die Kriege

10.12.2012, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (vhs). Für Wilhelm Krull, den Generalsekretär der Volkswagenstiftung, ist er „einer der kreativsten Köpfe der deutschen Wissenschaft“: Professor Dr. Harald Welzer (bild). Der Sozialpsychologe und Soziologe spricht am Mittwoch, 12. Dezember, um 20 Uhr auf Einladung der Volkshochschule Nürtingen im Konferenzzentrum der Volksbank über das Thema „Kulturwandel statt Klimakriege – Wie unsere Gesellschaft zukunftsfähig werden kann“. Der Vortrag findet im Rahmen der von der Volksbank unterstützten VHS-Reihe „Blickpunkt Zukunft“ statt, die in diesem Semester dem Thema Klimawandel gewidmet ist.

Welzers Forschungsschwerpunkt liegt in den Bereichen der Erinnerungs- und der Massengewaltforschung. Seine bekanntesten Bücher „Klimakriege. Wofür im 21. Jahrhundert getötet wird“ sowie „Soldaten. Protokolle vom Kämpfen, Töten und Sterben“ wurden in mehr als 20 Sprachen übersetzt. In den vergangenen Jahren hat Welzer eine sozialwissenschaftliche Klimafolgenforschung entwickelt, die sich vor allem mit der Frage beschäftigt, wie moderne Gesellschaften angesichts der Ressourcen- und Verschmutzungsprobleme zukunftsfähig werden können.

Tipps und Termine