Schwerpunkte

meldungen

Bruder gab sich als Fahrer aus

27.05.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

WERNAU (lp). Ein 31-jähriger Wendlinger fuhr am frühen Samstagmorgen auf der K 1266 von Köngen in Richtung Wernau. Weil er zu schnell war, kam er in einer Kurvenkombination nach links von der Fahrbahn ab. Er überfuhr eine Verkehrsinsel und kam schließlich auf Höhe des Freibades Wernau im rechten Straßengraben zum Stehen. Beim Eintreffen der Polizei gab sich der inzwischen hinzugerufene Bruder des 31-Jährigen als Fahrer aus. Wegen der widersprüchlichen Angaben schöpften die Polizeibeamten jedoch Verdacht. Schließlich konnte der richtige Fahrer ermittelt werden, der in der Nähe der Unfallstelle gewartet hatte. Bei dem 31-Jährigen konnten die Beamten deutliche Alkoholbeeinflussung feststellen, was auch ein Alkoholtest mit dem Ergebnis von über 1,7 Promille bestätigte. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von 15 000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Tipps und Termine