Schwerpunkte

meldungen

Bodenlehrpfad erkunden

25.05.2020, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Auch ohne Führungen gibt es in Beuren interessante Einblicke

BEUREN (pm). Der Bodenlehrpfad des Landkreises Esslingen bietet einen aufschlussreichen Einblick in das Reich der Bodenkunde für alle. Leider muss die Führung am 14. Juni ausfallen. Einer der Bodenexperten, Jens Altmann vom Amt für Wasserwirtschaft und Bodenschutz im Esslinger Landratsamt, die sonst unterhaltsam und anschaulich bei den Führungen allerhand Wissenswertes über Böden als der unterschätzten Lebensgrundlage vermitteln, weist darauf hin, dass man in diesen Tagen den Bodenlehrpfad auch ohne Führung anschauen kann.

Auf dem vier Kilometer langen Lehrpfad unterhalb des Albtraufs in Beuren kann man anhand der Infotafeln an den zehn Stationen etwas über die Entstehungsprozesse von fruchtbaren Böden sowie die einzelnen Bodenfunktionen kennenlernen. „Auch in unserem digitalisierten und globalisierten Alltag sind Böden zusammen mit der Atmosphäre, dem Wasser und der belebten Natur unersetzlich und bilden unsere Lebensgrundlage,“ erklärt der Experte. Ist ein Boden einmal zerstört, kann er nicht mehr wiederhergestellt werden und benötigt daher Pflege und Betreuung.

Tipps und Termine