meldungen

Bericht aus der Mongolei

19.03.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

KIRCHHEIM (pm). Galsan Tschinag, international bekannter Schriftsteller und Schamane aus der Mongolei, wird am 22. März, 19.30 Uhr, im buddhistischen Zentrum Kagyu Samye Dzong, Paracelsusstraße 10, über die Mongolei in deutscher Sprache berichten und kurze Passagen aus seinem neuen Buch lesen. Er ist ein Visionär und ein Mann der Tat, sein Credo heißt „Ohne die Tat ist alles nur Geplapper“. Aus diesem Grund hat er sich vor zehn Jahren entschlossen, in der Mongolei Bäume zu pflanzen, um der Abholzung dort entgegenzuwirken. Der Förderverein Mongolei in Nürtingen untersützt ihn dabei.

Tipps und Termine