Schwerpunkte

meldungen

Ausflug Malersenioren

22.07.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(pm) Zur jährlichen Seniorenausfahrt der Maler- und Lackiererinnung Neckar-Fils traf sich eine stattliche Gruppe von 33 Teilnehmern dieses Mal in der Fünf-Täler-Stadt Geislingen. „Unser Innungsgebiet ist kunsthistorisch so reich an Objekten, da werden die Ideen und Ziele nicht knapp“, so Claudia Puschmann von der Innungsgeschäftsstelle. Das Organisationsteam vor Ort, die Malermeister Andreas Drexler und Klemens Weiß, hatten ein anspruchsvolles Programm zusammengestellt, das gleich mit einem Höhepunkt startete, nämlich der Paradiestür, gerne auch „schönstes Tor der Welt“ genannt, deren Original sich im Baptisterium in Florenz befindet. Nach einem geführten Rundgang durch die Altstadt, bei dem die beeindruckenden alemannischen Fachwerkhäuser, deren Sanierung und historische Farbgebung im Mittelpunkt standen, wurde die evangelische Stadtkirche besichtigt, die einst der Heiligen Jungfrau Maria geweiht wurde. Eine besondere Kostbarkeit ist deshalb auch der Marienaltar des Ulmer Meisters Daniel Mauch. Nach einer gemütlichen Kaffeepause ging es frisch gestärkt weiter zur Kaiser Brauerei, wo man beim Braumeisterrundgang nicht nur beim Brauen zuschauen konnte. Mitorganisator Siegfried Künstle freut sich, dass es auch für die älteren Jahrgänge jedes Jahr wieder etwas Neues im großen Gebiet der größten Maler- und Lackierinnung Baden-Württembergs zu entdecken gibt. Das Ziel für nächstes Jahr wurde auch schon festgelegt: das ehemalige Vorstandsmitglied Detmar Stähle lädt dann in die Stauferstadt Göppingen ein.

Tipps und Termine