Schwerpunkte

meldungen

13. Kirchheimer Orgelnacht

15.07.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

KIRCHHEIM (pm). Nach großem Erfolg in den vergangenen Jahren findet am Samstag, 20. Juli, von 20 bis 24 Uhr in St. Ulrich in Kirchheim die 13. Kirchheimer Orgelnacht statt. Bei diesem kirchenmusikalischen Ereignis werden ab 20 Uhr vier Konzerte an der Göckel-Orgel stattfinden. Die „Königin der Instrumente“ tritt sowohl solistisch in ihrer vollen Klangpracht als auch als Begleitinstrument mit ihren wunderbaren, zarten Stimmen in Erscheinung.

Den Auftakt der Orgelnacht um 20 Uhr bestreiten Regina und Takashi Otsuka (Violine) zusammen mit Rainer Frank (Kontrabass) mit zwei Konzerten für Orgel und Streicher von Johann Christian Bach. Außerdem steht das Orgelkonzert in G-Dur von Johann Sebastian Bach auf dem Programm. Solist an der Orgel ist Thomas Specker.

Um 21 Uhr folgt das zweite Konzert unter dem Motto „Orgel pur“. Zu hören ist ein Orgelprogramm von Johann Sebastian Bach über Louis Lefébure-Wely und Edward Elgar bis hin zu Marcel Dupré. Der Organist Paul Theis ist als freischaffender Musiker tätig und hat schon in vergangenen Orgelnächten durch seine virtuosen Programme und die humorvolle Moderation begeistert.

Bezirkskantor Ralf Sach bestreitet im dritten Konzert ab 22.15 Uhr neue Wege. Unter dem Motto „Drunten am Bachel“ bringt er zusammen mit der „Schönbuch Musi“ alpenländisches Flair in Form von Oberkrainer Musik in den sakralen Raum der Kirche St. Ulrich.

Den krönenden Abschluss bildet ab 23.15 Uhr die Kombination Orgel plus Flöte. Agnes Gindele (Flöte) und Thomas Gindele (Orgel) runden mit Werken von John Rutter das Programm der Orgelnacht ab und führen sie zu ihrem Höhepunkt.

Der Eintritt ist frei und jederzeit möglich. Um Spenden zur Deckung der Kosten wird gebeten.

Tipps und Termine