Schwerpunkte

meldungen

100 Jahre Albverein in Grafenberg

24.10.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

GRAFENBERG (pm). Mit einem Festabend feiert die Ortsgruppe Grafenberg des Schwäbischen Albvereins am Samstag, 26. Oktober, 19.30 Uhr (Einlass 18.30 Uhr), in der Rienzbühlhalle in Grafenberg ihr 100-jähriges Bestehen. Neben Grußworten und Ehrungen sorgen Darbietungen der „Fleggarätscha“ aus Genkingen sowie der Jugend-Volkstanzgruppe, der Fitnessgymnastik und der Radsportgruppe für Abwechslung. Danach spielt die „Boiz Bänd“ zum Tanz.

Am Sonntag, 27. Oktober, begrüßt die Ortsgruppe die Albvereinler aus dem Ermsgau zum Ermsgautag mit Gauversammlung. Nach der Frühandacht um 8.30 Uhr werden um 9.30 Uhr verschiedene geführte Wanderungen rund um Grafenberg angeboten, die an der Festhalle beginnen. Wanderung 1 dauert circa eineinhalb Stunden und führt unter Leitung von Markus Rückert auf den Spuren von Eduard Mörike auf Wiesenwegen über den Grafenberg zurück zur Festhalle. Auf Wanderung 2 nimmt Wanderführer Peter Köppe die Gäste mit auf die Autmutrunde, die in circa zweieinhalb Stunden bis an den Ortsrand von Großbettlingen und durch den Reutenwald zurück zum Grafenberg und vorbei an der historischen Kelter zur Rienzbühlhalle führt. Die dritte Wanderung ist die Florian-Runde. Unter der Führung von Joachim Defrancesco geht es am Exotenwald vorbei direkt zum Florian, vorbei an der Ziegenherde, auf dem Ströhmfeldweg zum Spahler und dann weiter zur neuen Brücke über den Stauferbach. Um 13.30 Uhr beginnt die Gauversammlung. Für Kinder ist ab 13 Uhr eine Betreuung organisiert.

Tipps und Termine