Schwerpunkte

Region

Zwei junge Menschenleben ausgelöscht

13.06.2008 00:00, Von Günter Schmitt — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zwei junge Menschenleben ausgelöscht

Schwerer Unfall in Aich vor dem Jugendschöffengericht – Es kam zu einem Schuldspruch

Ein Verkehrsunfall mit schrecklichen Folgen beschäftigte am gestrigen Donnerstag das Jugendschöffengericht beim Nürtinger Amtsgericht. Zwei Jugendliche hatten dabei im vergangenen Herbst das Leben verloren. Der Fahrzeuglenker, zum Zeitpunkt des Unfalls 18 Jahre alt, wurde zu einer Jugendstrafe von zwei Jahren und zwei Monaten sowie Führerscheinentzug für zwei Jahre verurteilt. Das Gericht unter Vorsitz von Richterin Astrid Hagen fand den Auszubildenden für schuldig der fahrlässigen Tötung in Tateinheit mit fahrlässiger Körperverletzung und fahrlässiger Verkehrsgefährdung.

Viereinhalb Monate war der Unfallverursacher im Besitz des Führerscheins. Seine Fahrpraxis bestand im Wesentlichen aus den Fahrten von Grötzingen zu seinem Arbeitsplatz in Nürtingen. Außerdem hatte er einige Zeit Pizza ausgefahren. Die Unfallursache war überhöhte Geschwindigkeit. Den Unfall überlebten der Lenker und sein Freund, der unmittelbar hinter ihm saß. Die beiden anderen 18-Jährigen, die sich ebenfalls in Ausbildung befanden, starben noch am Unfallort.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 16% des Artikels.

Es fehlen 84%



Region