Region

Zwei Affendamen waren im Weltraum

28.05.2009, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wer ist als Erstes in den Weltraum gedüst und putzmunter zurückgekehrt? Na? Jedenfalls nicht der berühmte Astronaut Juri Gagarin. Der Russe war zwar als erster Mensch im All. Zwei Jahre vor ihm waren aber schon die beiden Affendamen Able und Miss Baker in die Weiten des Universums gestartet.

Am 28. Mai vor 50 Jahren schnallten US-Forscher die beiden in einer Rakete fest und schossen sie vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral in Florida ins All. Die Rakete flog 2500 Kilometer – das ist ungefähr so weit wie von der französischen Hauptstadt Paris nach Moskau in Russland. Nach einer Viertelstunde landeten die etwa katzengroßen Affen wieder auf der Erde. Es ging ihnen nach dem kurzen Flug zuerst gut.

Für die Raumfahrt war das ein wichtiges Experiment. Denn damals wusste noch niemand so genau, was die Schwerelosigkeit im All mit dem Körper von Menschen anstellt. Und die Affen wurden vorgeschickt, sie sollten das testen. So ganz ohne war der Test aber nicht. Affendame Able wurde bald krank. Eine Messteilchen, das unter ihre Haut gepflanzt worden war, hatte sich entzündet. Able kam in eine Klinik. Die Operation überlebte sie nicht.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 41% des Artikels.

Es fehlen 59%



Region