Schwerpunkte

Region

Zweckverband „Region am Heidengraben“ gegründet

20.04.2019 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Einstimmig haben am Mittwoch die Gemeinden Erkenbrechtsweiler, Grabenstetten und Hülben den Zweckverband Region am Heidengraben gegründet und der Satzung zugestimmt. Nach dem Gesetz über kommunale Zusammenarbeit soll Verbandsvorsitzender in der Regel ein Bürgermeister einer Gemeinde oder ein Landrat eines Landkreises sein, die dem Zweckverband angehören. Um die Arbeit aufzuteilen, hatten sich die Bürgermeister bei der Erstellung des Satzungsentwurfs darauf geeinigt, dass der Grabenstetter Bürgermeister Roland Deh nicht nur in der Gründungsversammlung, sondern generell Verbandsvorsitzender sein soll und der Sitz des Zweckverbands entsprechend nach Grabenstetten verlegt wird. Dadurch ist künftig das Landratsamt Reutlingen für den Zweckverband zuständig.

Die Wahlen der Stellvertreter des Vorsitzenden erfolgten einstimmig. Erster Stellvertreter ist der Bürgermeister von Erkenbrechtsweiler, Roman Weiß, zweiter Stellvertreter Hülbens Bürgermeister Siegmund Ganser. Der Verwaltungsrat soll nach den Kommunalwahlen gewählt werden, weil sich die Zusammensetzung der Gemeinderäte durch Ausscheiden von bisherigen Räten ändern wird und die neuen Gremien darüber entscheiden sollen. Ein Geschäftsführer wird derzeit nicht bestellt. Diese Aufgaben übernimmt der Verbandsvorsitzende. Zur Geschäftsstelle in Ergänzung der Geschäftsführertätigkeit wurde Silke Maier aus Hülben bestellt, die bisher schon alle anfallenden Arbeiten erledigt hat. Unser Foto zeigt die Bürgermeister Siegmund Ganser, Roland Deh (Vorsitzender) und Roman Weiß, sie stoßen auf die Zweckverbandsgründung Region Heidengraben mit Keltenbrause aus dem Trinkhorn an. der/Foto: Sander

Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit