Schwerpunkte

Region

Zuschuss für die "gute Stube"

13.09.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

SKV will seine Halle sanieren Gemeinde gibt 30 statt 25 Prozent

UNTERENSINGEN (bg). Der Sport- und Kulturverein (SKV) hat eine lange Tradition in Unterensingen. Bereits 1898 wurde der erste Turnverein gegründet. Im Jahre 1930 baute sich die Freie Turnerschaft eine Halle, für die sie das Grundstück geschenkt bekam, unter der Bedingung, die Räume auch der Schule zur Verfügung zu stellen. Nun beantragte der Nachfolger SKV bei der Gemeinde einen Zuschuss für die Sanierung der Heizungs- und Lüftungsanlage. Angesichts der langen und besonderen Geschichte der Halle debattierte der Gemeinderat lange darüber, ob man hier nicht mehr als üblich zuschießen könnte.

Die Halle, die heute an der Fabrikstraße steht, stammt allerdings aus dem Jahre 1969, da der größte Teil der alten Halle 1965 bei Ausschachtungsarbeiten einstürzte.

Die Sanierung von Heizung und Lüftung kostet nach Schätzungen insgesamt 48793 Euro. Der SKV beantragt nun bei der Gemeinde, die Deckelung des Zuschusses von drei Euro pro Mitglied aufzuheben und dem Verein stattdessen einen Zuschuss von 25 Prozent, also 12198 Euro zu gewähren. Was dann noch übrig ist, also 36595 Euro, möchte der Verein als zinsloses Darlehen von der Gemeinde. Ein Zuschuss vom Württembergischen Landessportbund in Höhe von zirka 10000 Euro soll direkt an die Gemeinde als Sondertilgung des Darlehens gehen. Außerdem will der SKV jährlich 3000 Euro zurückzahlen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 35% des Artikels.

Es fehlen 65%



Region