Schwerpunkte

Region

Zusammenarbeit der Kommunen gefordert

02.03.2010 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Grüne sehen Strukturkrise im Landkreis Esslingen

(pm) Nicht nur eine kleine Delle, sondern eine grundsätzliche Strukturkrise steht dem Kreis Esslingen bevor. Darin sind sich die Grünen im Kreis einig, wie Andrea Lindlohr vom Kreisvorstand bei der Kreismitgliederversammlung in Plochingen feststellte.

Gerade die Kommunen im mittleren Neckarraum seien mit ihren Einnahmen von der Automobilindustrie und den Exportmärkten abhängig, so Lindlor in einer Pressemitteilung. Als starke kommunale Kraft wollten die Grünen im Landkreis Esslingen dazu beitragen, die klammen Städte und Gemeinden nicht durch kurzfristige Einsparungen und Verschiebungen ins nächste Haushaltsjahr zu retten, sondern langfristig eine solide und nachhaltige Haushaltspolitik zu betreiben.

Dazu gehöre das Vorantreiben interkommunaler Zusammenarbeit, um eine effizientere Aufgabenerledigung der Kommunen zu ermöglichen. Eine wichtige Bedeutung käme hier in Zukunft gemeinsamen Stadtwerken zu, da nicht nur Ausgaben eingespart werden, sondern Einnahmen erwirtschaftet werden könnten, die vor Ort verblieben und nicht Energiekonzernen zugutekämen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 33% des Artikels.

Es fehlen 67%



Region