Schwerpunkte

Region

Zurück zur gewohnten Betreuung in Schlaitdorf - Kindergarten-Gebühren für Juni werden erlassen

01.07.2020 05:30, Von Sabrina Kreuzer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Schlaitdorf erlässt auch für Juni Kindergarten-Gebühren

Die Gebühren für Kindergarten und Kernzeitbetreuung im Juni werden taggenau abgerechnet – das hat der Schlaitdorfer Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung entschieden. Erst ab Juli gelten wieder die normalen Gebühren.

SCHLAITDORF. Wie bereits in früheren Sitzungen für die Monate April und Mai beschlossen, fallen auch im Juni die Gebühren für Kindergarten und Kernzeitbetreuung weg. Nur, wenn Familien in einer der besagten Einrichtung die Notfallbetreuung in Anspruch genommen haben, werden Kosten für diese Tage berechnet.

„Die Nachfrage hat ständig variiert“, berichtet Bürgermeister Sascha Richter im Gespräch mit unserer Zeitung und kann deswegen keine genauen Zahlen nennen. Klar sei jedoch: „Die Nachfrage war sehr zurückhaltend.“ Erst in den vergangenen Tagen habe sie wieder angezogen.

Einzelne Gruppen statt offenes System

Da mittlerweile wieder Normalbetrieb herrsche, müssten einige Dinge beachtet werden, um die Gesundheit der Kinder und Betreuer zu gewährleisten. „Wir haben kein offenes System, sondern einzelne Gruppen“, sagt Richter über den Kindergarten: „Das angewandte Gruppenmodell soll den Vorteil bringen, dass nicht der ganze Kindergarten geschlossen werden muss, falls jemand infiziert ist.“ Zusätzlich angebrachte Waschbecken und Desinfektionsmittel-Spender sollen die Wahrscheinlichkeit eines Ausbruchs ebenfalls minimieren.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 64% des Artikels.

Es fehlen 36%



Region